Unzählige Überraschungen vom Rost des Gasgrills

Smokerbox Santosgrills

Gasgrills sind Garanten für die einfache, dennoch aber vielfältige Küche. Angefangen bei den üblichen deutschen und damit eher landestypischen Spezialitäten mit regionalem Touch reicht die kulinarische Bandbreite bis hinein in die asiatische Kochkunst, das amerikanische Essen und so weiter. Auf Gasgrills können Beilagen und komplette Speisen gegart werden, können sogar Nachspeisen wunderbar lecker gelingen.

Auf die Gäste eingehen

Wer die Zaubereien des Gasgrills voll entfalten möchte, sollte sich vorher Gedanken machen, wer aller zum Essen kommt. Sind vielleicht Vegetarier dabei oder – noch ein Stück komplizierter – gar ein Veganer, der gar keine tierischen Produkte, also auch keine Milchprodukte, Honig oder tierische Fette verzehren möchte? Kommen Fischliebhaber? Dann sollte man Fleisch eher nur als Alternative, nicht als Hauptspeise anbieten. Dem Rost des Gasgrills ist es ziemlich egal, was auf ihm landet, doch bei den Gästen kann das Essen schnell zum Launekiller werden, wenn es zwar perfekt gegrillt, dafür aber aus der falschen Lebensmittelkategorie kommt.

Der Deutsche ist als begeisterter Fleischesser bekannt, jedoch kommen besonders bei figurbewussten Menschen statt Schwein oder Rind auch Pute beziehungsweise Hühnchen besser an. Auch beim Fisch und bei den Meeresfrüchten gibt es Unterschiede im Fettgehalt; wer also weiß, dass die beste Freundin oder der sportbegeisterte Kumpel eher kalorienarm essen, sollte dies auch bei einer Einladung berücksichtigen. Überrascht werden manche Besucher feststellen, dass man weitab von Mayonnaise, fetten Würsten und speckigem Holzfällersteak einen genussvollen Abend verbringen kann, den man dann nicht bereuen muss. Das kommt gut an und stellt die Gastgeber in genau das richtige Licht: Menschen, die sich beim Vorbereiten des Gasgrills Gedanken über ihre Gäste gemacht haben und nahe am perfekten Essen gelandet sind.

Gewürze – Zauber des Gasgrills

Fett ist ein Geschmackträger, das ist unumstritten. Dennoch muss man Fleisch und Fisch nicht in Öl ertränken, bevor man die Speisen auf den Rost des Gasgrills liegt. Sparsam mit einem guten Öl umzugehen, den Rest durch Eigenfett der Fleischsorten und Fischarten regeln und dann sehr viel mit Kräutern und Gewürzen arbeiten: Das ist gesundes Essen, ganz nebenbei, wo doch gerade bei Feiern die genussvollen Momente im Vordergrund stehen. Aus einem einzigen Stück Fleisch können durch unterschiedliche Würzungen komplett unterschiedliche Gerichte entstehen. Salz ist natürlich ein wichtiges Würzmittel – doch schon beim Pfeffer geht man mit jeder verschiedenen Sorte in eine komplett andere Richtung. Einmal mit Cayennepfeffer oder Chili in eine scharfe Richtung? Oder lieber mit Curry und Paprikapulver eine neue Erfahrung auf die Zunge bringen?

Ob Hähnchensteak, Schweinefilet oder Rinderhüfte: Erlaubt ist, was schmeckt und nicht nur, was im Kochbuch steht. In der Küche und damit auch in der Outdoorküche rund um den Standort der Gasgrills geht man schon lange neue Wege, auf denen auch einmal ausprobiert, wieder verworfen, jedoch immer wieder neu entdeckt werden darf. Nicht außer Acht lassen sollte man, vor allem in der asiatischen Richtung, fertige oder selbst gemachte Würzsaucen, am bekanntesten hier natürlich die Sojasoße. Auch damit kann Fleisch an Geschmack gewinnen und das Interesse beziehungsweise das Lob der Gäste auf sich ziehen.

Spieße, Taschen, Surf and Turf – alles im Zentrum der Gasgrills

Fleisch muss nicht immer als Steak beziehungsweise einfaches Stück serviert werden. Abwandlungen, zum Beispiel in Kombination mit Gemüse, auch Obst oder zum Beispiel Käse sind möglich, wenn gefüllte Fleischtaschen vorbereitet werden oder das Fleisch als Spieß verarbeitet wird. Wer einmal einen neuen Trend ausprobieren möchte, serviert Surf and Turf, also die Kombination aus Fleisch und Fisch beziehungsweise Meeresfrüchten, etwa ein Rindersteak, auf Wunsch richtig gebraten, zusammen mit einer Garnele. Ausprobieren, heißt das Motto – statt immer das Gleiche auf den Rost des Gasgrills zu legen. Auch wenn Convenience Abteilungen in den Supermärkten zur Bequemlichkeit einladen, kann man mit etwas Ideenreichtum viel mehr an Überraschungen servieren.